Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Leuchtturm Flügge

Leuchtturm Fluegge

Leuchtturm Flügge Bildergalerie Leuchtturm Flügge

Geographische Lage
WGS 84 Koordinaten:
54°26.456' nördliche Breite
11°01.060' östliche Länge
Bauzeit: Alter Turm 1870/1872
Neuer Turm 1914/1915
Baumaterial: Mauerwerk
Mauerziegel, Farbton: Strohbunt
(seit Ende 2011 besitzt der Turm wieder sein ursprüngliches Aussehen)
Turmhöhe: 37,5 m
Lichtpunkthöhe: 38,0 m

Allgemeines

Der LT Flügge bezeichnet für die Schifffahrt als Oberfeuer in Verbindung mit dem Unterfeuer Strukkamphuk die schmale Fahrrinne des östlichen Fehmarnsundes, zunächst mit einem Benzol-, später mit einem Flüssiggas-Glühlicht als Lichtquelle. Seit 1954 speist elektrischer Strom die Anlage.

Der Leuchtturm steht unter Denkmalschutz und ist abgesehen von der Ziegelfarbe, baugleich mit dem ebenfalls denkmalgeschützten Leuchtturm Neuland.

Beschreibung

Achteckiger Turm aus strohbunten Mauerziegeln mit gusseiserner, in Verkehrsrot (RAL 3020) beschichteter Laterne. Die Kennung Unterbrochen - Gruppe - 4 durch eine Umlaufblende. Als Lichtquelle dient eine 400 W/HQI-Lampe. In Verbindung mit dem Feuer Strukkamphuk wird ein Richtfeuer in der Feuerlinie 305° betrieben. Als Oberfeuer wird hierfür auf dem LT Flügge eine 250 W/24 V Halogenlampe eingesetzt. Die Stromversorgung erfolgt durch das öffentliche Netz; ein Dieselnotstromaggregat dient als Notversorung.

Leuchtturmbriefmarke

Motiv Leuchtturm Flügge

Briefmarke_LT_Fluegge

Wert: 45 Cent
Erstausgabetag: 06.06.2013
Herausgeber: Deutsche Post AG

Besichtigen Sie unseren Leuchtturm Flügge

Die aktuellen Öffnungszeiten zur Besichtigung erhalten Sie auf den Internetseiten des Pächters.